BilMini/ Januar 28, 2019/ Allgemein/ 0Kommentare

Vertreter der Zivilgesellschaft arbeiteten neben anderen der Regierung am Nationalen Aktionsplan Integration, der die Teilnahme und den Erfolg von Schülern aus benachteiligten Verhältnissen fördern soll. CSOs haben außerdem mit deutschen Politikern daran gearbeitet, Kampagnen der Globalen Partnerschaft für Bildung (die 870 Millionen Kinder in 89 Ländern erreichen will) nach Deutschland zu bringen. Es dein Wille geschehe, dass die Gespräche ausgeweitet werden: Diskussionen rund um das Thema Bildung sind zu häufig isoliert und regional aufgestellt; zivilgesellschaftliche Gruppen verfügen aber über wichtige Erfahrungen, ihrer andere lernen können. Als Vorsitzende der CSO-Gruppe, die in Mendoza zusammentrifft, warten wir mit Spannung auf die Ergebnisse des Treffens der G20-Bildungsminister. Solche Treffen der Bildungsminister sollten jedoch nicht nur einmal im Jahrzehnt stattfinden, sondern fester Bestandteil der jährlichen G20- und G7-Treffen werden. Nächstes Jahr geht die G20-Präsidentschaft an Japan, Frankreich übernimmt die G7-Präsidentschaft. Es wäre erfreulich, wenn dieses Format der Gespräche mit Bildungsministern fortgesetzt würde. Aber per se zeigt sich, dass während die Regierungen über genau der Richtige Vorgehensweise diskutieren, die Ideen der zivilgesellschaftlichen Gruppen zunehmend wertvolle Beiträge dafür sind, wie die globale Bildungskrise behoben werden kann. Wir müssen ihren Aufruf beherzigen – in unserer vernetzten Welt steht nicht nur die Zukunft anderer Länder auf dem Spiel, sondern auch unsere eigene. Dies ist ein Editorial. Die Meinungen und Schlussfolgerungen, die hier gezogen wurden, sind allein die der Autoren.

Wie seid ihr überhaupt hierzu gekommen? Was reizt Euch daran? ]: Ich gehe Phase mit neuer Motivation an das Projekt heran und versuche auch stets 120 % zu geben. Ich, und auch alle aus unserem Team, sind eigentlich hier gelandet, weil sie ein Skript, Plug-in etc. gesucht haben. Gereizt hat uns wahrscheinlich die große Vielfalt an Angeboten. Man kann hier knapp alles herunterladen, gut sortiert. Und was motiviert die Uploader von nulled Scripts? ]: Uploader tragen aktiv zur Community bei. Diese sind der wichtigste Bestandteil. Uploader haben Zugriff auf Bereiche, welche normale User nicht bemerken können. Dort sind Skripte drin, welche nicht leicht vorhanden sind, oder auch selbstgeschriebene Skripte, welche besondere Vorteile vom Anstand geboten sein. Wie viele Personen sind bzw. waren eigentlich aktiv an diesem Projekt beteiligt? ]: Ich kann nicht viel zum Anfang sagen. Python, The Don und TrioxX waren von Anfang an dabei.

Problematisch wird es aber, wenn diese Steuersätze dank Sonderregeln überaus vom eigentlich vorgesehenen Steuertarif abweichen. Das zeigt das Beispiel der sogenannten Patentboxen, die etwa in den Niederlanden eingesetzt werden. Mithilfe dieser Rechtskonstruktion können Unternehmen Milliarden an Steuern sparen. Sie erlauben einem Konzern, Patente, Lizenzen, Markenrechte oder andere immaterielle Güter in eine Tochterfirma zu übertragen, die sie dann anderen Konzernteilen gegen Gebühr zur Verfügung stellt. Der Gewinn aus diesen Gebühren wird normal sehr niedrig besteuert: In den Niederlanden z. B. mit fünf Prozent, in Zypern mit 2,5 Prozent und in Malta nicht im Entferntesten. Tobias Hentze, Steuerexperte vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. Das führt dann dazu, dass multinationale Konzerne nicht den Steuersatz zahlen, der vorgeschrieben ist, sondern einen deutlich niedrigeren. Besonders in den Niederlanden, Malta und Luxemburg bezahlen multinationale Konzerne typisch deutlich weniger Steuern an den Fiskus, als man bei Betrachtung des gesetzlich vorgeschriebenen Steuersatzes vermuten würde. Tobias Hauschild, Steuerexperte von Oxfam Deutschland über die Ergebnisse der Studie. Vorschläge, wie man diese Praktiken verhindern kann, gibt es schon länger. Die EU-Kommission hat bereits einen Vorschlag zur Steuertransparenz großer Konzerne vorgelegt. Er sieht vor, dass in allen EU-Staaten einheitliche Steuerregeln gelten sollen. Hentze vom IW Köln. Das Problem: Nun gar kleinere Mitgliedstaaten wehren sich dagegen, weil sie fürchten, dass ihnen Steuereinnahmen in Milliardenhöhe entgehen könnten. Der finanzpolitische Sprecher der Grünen im Europaparlament, Sven Giegold, plädiert fürt sogenannte Country-by-Country-Reporting: Danach würden multinationale Unternehmen verpflichtet, den Behörden Daten zu Umsatz, Gewinn und Steuerzahlungen aufgeschlüsselt nach Ländern vorzulegen. Was den Finanzämtern ermöglichen würde, Firmen dort zu besteuern, wo der Gewinn erwirtschaftet wird. Giegold der „Süddeutschen Zeitung“.

Das Forum ScriptzBase ist schon seit über zehn Jahren im Geschäft und bietet seitdem für Blogger, Forenbetreiber und Webmaster alles umsonst an, wofür man normalerweise Geld bezahlen müsste. Gemeint sind kommerzielle Erweiterungen für Content-Management-Systeme (CMS), die von einzelnen Programmierern oder großen Web-Shops zum Kauf angeboten werden. ] hat sich kürzlich den Fragen unserer Community gestellt. Für den Mainstream ist ScriptzBase definitiv zu speziell. Zahlenmäßig überlegen Surfer interessieren sich für ganz andere Dinge. Sie wollen kostenfrei Filme konsumieren oder E-Books, Spiele oder kommerzielle Software herunterladen, ohne eine Gebühr dafür zu entrichten. Wer sich bei ScriptzBase herumtreibt, ist selbst Betreiber einer oder mehrerer Untergrund-Seiten, die man hie und da mit einem neuen Aussehen oder neuen Features aufhübschen will. Webmaster einer Seite mit einer deutscher Domain inklusive einer ladungsfähigen Adresse wird man hier keine finden. Auch wenn die genullten Erweiterungen nicht mehr die Verbindung zu den Servern der Hersteller aufnehmen, so wäre dennoch wie der Wind feststellbar, ob jemand in aller Öffentlichkeit eine Schwarzkopie benutzt. ] hat sich aus Krankheitsgründen mittlerweile knapp aus dem langjährigen Projekt herausgezogen.

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

Solve : *
13 + 14 =