Test von Stoffen

BilMini/ August 17, 2021/ Allgemein

Geruchstest
Auch im Laden können Sie sich auf Ihre Sinne verlassen. Führen Sie einen Geruchstest durch: Wenn Ihr Hemd oder Schal zu künstlich riecht, legen Sie am besten nicht die Hände darauf. Dies zeigt sich besonders bei billigen Wollpullovern mit Fleece-, Papier- und Muffgerüchen. Dies zeigt an, ob sie mit überschüssiger Wolle zusammengefügt wurden. Chemische Ausrüstungsmittel werden in der Textilproduktion häufig verwendet, um Materialien bestimmte Eigenschaften zu verleihen. PFC ist z. B. verwendet, um Kleidung wasserdicht zu machen. Kunstleder enthält oft Phthalate, die zum Weichmachen von Hartplastik PVC verwendet werden. Daher sollten Kinderregenmäntel besonders sorgfältig geprüft werden.

Anprobieren ist wichtig
Neben einer sauberen Verarbeitung steht die Passform an zweiter Stelle auf Ihrer Liste. Das bedeutet: Kleidung vor dem Kauf immer anprobieren. Am Kleiderbügel sehen die Teile meist anders aus als getragen. Noch ein Tipp: Gehen Sie in der gewünschten Kleidung herum. Machen Sie ein paar Schritte, heben Sie die Arme und gehen Sie in die Hocke. Dies zeigt Ihnen die Vorteile des Schneidens. Wird es sich dehnen und seine Form behalten? Fühlt es sich gut auf der Haut an?

Anzugstoff
Gutes und schlechtes Material sind mit etwas Übung nicht besonders schwer zu unterscheiden. Halten Sie den Stoff des Anzugärmels mit Daumen und Zeigefinger fest, drücken Sie ihn leicht und dann fest: Der Stoff sollte nicht zu flexibel sein oder scharfe Kanten haben. Wenn Sie den Druck loslassen, sollte der Jersey Stoff elastisch genug sein, um mühelos in seine ursprüngliche Position zurückzufedern, ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen. Gute Stoffe fühlen sich trocken an, haben einen leichten Widerstand und man hört sogar ein Knirschen. Schlechte Dinge sind leblos. Denn wie drückt, reibt und zupft es den Körper des Trägers im Vergleich zu einem ganzen Tag im Büro?

Sonderstrafe: Kaschmir
Kaschmir erkennt man an seinem besonders weichen Griff. Kaschmirwolle ist ausgezeichnet, nicht nur weil sie schwer zu bekommen ist, sondern auch wegen ihrer einzigartigen Eigenschaften, die sie zur hochwertigsten Wolle machen. Der Unterschied zwischen Kaschmirwolle und allen anderen Wollsorten liegt in ihrer Erlesenheit. Der Durchmesser von Haaren beträgt nur 15 bis 19 Mikrometer, was nur ein Sechstel des Durchmessers von gewöhnlichem menschlichem Haar ist. Diese Delikatesse ist eine angenehm weiche Haptik, die Kaschmirliebhaber (wie ich) sehr mögen.

Daher können Sie auch einen hochwertigen Kaschmirschal durch den Ring ziehen!

Ein solcher Schal macht Sie so warm wie ein dickes Federbett, aber so leicht wie eine Wolke. Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Materialauswahl.

Share this Post